Familie, Schwangerschaft/Stillzeit

Rote-Bete-Saft mit Apfel und Gurke

2. April 2015

Die Saison der Rote Bete neigt sich dem Ende zu und auf dem Markt sind nur noch wenige Knollen zu bekommen (Rote Bete kann über den Winter eingelagert werden und wird dann bis in den Frühling verkauft). Hier nun nochmal ein Rezept, bevor man ungefähr im Juli, die frischen Rüben wieder bekommen kann.

Es gibt kaum ein gesünderes Gemüse, es hat womöglich viele positive Wirkungen im Körper, z.B. soll es den Blutdruck regulieren, schützt die Blutgefäße und kann womöglich auch als präventive Maßnahme bei Darmkrebs eingesetzt werden …

In Kombination mit eher süßeren Obstsorten schmeckt es meistens auch kritischen Familienmitgliedern und vielleicht lassen sich die kleinen Mäuse durch die rote Farbe beeindrucken – bei meinem Sohn hat es geklappt …

Zutaten (ergibt 500 ml Saft):

  • 70 g Rote Bete
  • 1 kleinen Apfel
  • ½ Banane
  • 50 g Salatgurke
  • ¼ Zitrone
  • ein kleines Stück Ingwer
  • 60 ml Apfelsaft
  • 50 ml Mineralwasser
  • 4 Blätter Basilikum
  • 1 EL Agavendicksaft

Rote Bete putzen, schälen und in grobe Stücke schneiden. Apfel waschen, vierteln, Kerngehäuse entfernen. Salatgurke waschen und in Stücke schneiden.

Rote Bete, Apfel, Banane und Gurke sowie Zitrone und Ingwer in den Mixer geben und pürieren. Dann den Apfelsaft, das Mineralwasser und die Basilikumblätter sowie den Agavendicksaft hinzugeben und nochmals gut mixen.
Sofort servieren.

You Might Also Like