Familie, Schwangerschaft/Stillzeit

ACE-Drink

28. März 2015

Schnell zubereitete Säfte sind natürlich eine großartige Alternative, um den täglichen Bedarf an Vitaminen und Mineralstoffen zu decken. Der Klassiker: ACE-Drink.
Dieser steht dem natürlich in nichts nach und enthält wie der Name vermuten lässt viele Vitamine: A, C und E … Allerdings sollten Schwangere vorsichtig bei der Aufnahme von Vitamin A sein (siehe unten)!

Zutaten:

  • 2 Karotten
  • 2 Orangen
  • Eine halbe Zitrone
  • etwas Mineralwasser

Zunächst die Karotten waschen und schälen. Dann die Orangen und die Zitrone auspressen und den Saft mit den Karotten und etwas Mineralwasser in den Mixer geben und gut pürieren lassen.

 

Als Vitamin A werden verschiedene chemische Stoffe bezeichnet, die wichtig sind für die Wachstumsprozesse vieler Zellen (zum Beispiel Knochenwachstum, auch beim Sehen spielt Vitamin A eine Rolle und ist zudem wichtig für eine normale Funktion der Schleimhäute). Das bekannteste Vitamin A ist das Retinol. Zudem gibt es Vorstufen des Vitamin A (sogenannte Provitamine, zum Beispiel Beta-Carotin), das der Körper dann in Vitamin A umwandeln kann.

Vitamin A ist in hohen Mengen in tierischen Lebensmitteln, vor allem in Leber, enthalten, aber auch in Milchprodukten und Fisch. Das Beta-Carotin kommt vor allem in pflanzlichen Lebensmitteln vor, wie zum Beispiel in Karotten, Spinat, Brokkoli und Aprikosen. Die Vitamin A-Aufnahme des Körpers kann verbessert werden, wenn man dazu gleichzeitgig eine kleine Menge Fett (z.B. Olivenöl) zu sich nimmt!

Schwangere, sollten insbesondere im ersten Drittel der Schwangerschaft vorsichtig mit der Aufnahme von Vitamin-A-Produkten sein, da eine Überdosierung zu Missbildungen beim Kind führen könnte. Es wird Schwangeren empfohlen keine Leber zu essen, da die empfohlene Tagesmenge an Vitamin A meist deutlich überschritten wird. Auch auf Nahrungsergänzungsmittel, die Vitamin A enthalten, sollte in der Schwangerschaft verzichtet werden. Die Aufnahme von Provitamin A (Beta-Carotin) gilt aber als unbedenklich!

 

You Might Also Like

No Comments

Leave a Reply